Reaktive Depression – die Antwort auf extreme Belastungen

Schicksalsschläge oder anhaltende, übermäßige Belastungen können selbst Menschen, die routiniert mit schwierigen Problemen umgehen, „in die Knie zwingen“ und in eine reaktive Depression führen. Lesen Sie hier mehr über Entstehung und Behandlung dieses auch als Anpassungsstörung bekannten seelischen Leidens.

Jetzt Video anschauen!

Raus aus dem Stimmungstief und neue Energie gewinnen! Zum Gratis-Online-Kurs: Jetzt testen

In den meisten Fällen entsteht eine reaktive Depression als Folge eines extrem belastenden Ereignisses, das einen Menschen hart und/oder unvorbereitet trifft – beispielsweise der Verlust einer nahestehenden Person. Der Diagnosekatalog der Vertragsärzte und Krankenkassen in Deutschland „ICD-10“ führt depressive Reaktionen in einer eigenen Kategorie – jener der Anpassungsstörungen (Punkt F43.-). Zwar zeigt die reaktive Depression viele Symptome einer endogenen Depression, Letztere kann sich jedoch „im Inneren“ der Psyche auch ohne eindeutigen äußeren Anlass entwickeln.

Ursachen und Symptome der reaktiven Depression

Die Palette der Ereignisse, die eine Anpassungsstörung verursachen können, ist breit. Sie reicht von tiefen Enttäuschungen, Angst vor Einsamkeit (zum Beispiel beim Auszug der Kinder), Partnerschafts-/Eheproblemen, Stress- und Konkurrenzsituationen im Beruf sowie Existenzängsten bis zum Tod eines geliebten Menschen oder einem Kulturschock nach der Emigration.

Direkt nach dem belastenden Ereignis „funktionieren“ die Betroffenen häufig noch eine Weile weiter, während sich unbemerkt ein Gefühl der inneren Erstarrung ausbreitet. Die seelische Lähmung kann in tiefe Niedergeschlagenheit und Apathie oder auch Nervosität und Schlaflosigkeit münden. Manche Anpassungsstörungen währen wenige Tage, andere entwickeln sich zu monate- oder jahrelangen Leiden – je nachdem, wie gut es dem Betroffenen gelingt, innere Ressourcen zu reaktivieren.

Therapie der reaktiven Depression

Vorübergehend kann eine reaktive Depression durch Medikamente wie niedrig dosierten Antidepressiva und Schlafmitteln gelindert werden. Anders als bei einem manisch-depressiven Leiden fällt es meistens nicht schwer, einen oder mehrere konkrete Auslöser der seelischen Erkrankung zu identifizieren. Deshalb bietet sich eine Gesprächstherapie als ideales Mittel an, um die reaktive Depression zu behandeln: Menschen mit einer Anpassungsstörung empfinden es oft als wohltuend, sich ihren Kummer „von der Seele zu reden“. Der Therapeut muss dabei stets im Auge behalten, dass eine Anpassungsstörung auf das Fehlen der inneren Stabilität verweist. Vor allem geht es also darum, den Erkrankten Mittel und Wege an die Hand zu geben, Ängste, Mutlosigkeit und die Neigung zur Selbstüberforderung zu überwinden.

Wirken Sie Depressionen entgegen. Testen Sie jetzt unverbindlich unsere flowlife ACADEMY:

  •  kostenloser Einstiegskurs
  •  individuelles Lerntempo
  •  zu jeder Zeit, überall verfügbar
  •  über 20 Jahre Erfahrung am Markt

 

Die reaktive Depression durch innere Aktivierung bewältigen 

Zu klassischen Rehabilitationsmaßnahmen bei fast jeder Form der Depression zählen angstlösende körperbetonte Verfahren: Bewegungs- und Tanztherapie, Walken, Joggen und Fahrradfahren, Yoga, autogenes Training und andere Methoden der Tiefenentspannung sowie Autosuggestion tragen dazu bei, das Gefühl der eigenen Stärke wieder herzustellen. 

Da die reaktive Depression eine Art missglückte Form der Stressbewältigung darstellt, besteht die Therapie auch in Anleitungen zur Selbsthilfe: für einen effizienten Umgang mit akutem Stress und/oder kontinuierlicher Überlastung. Hier auf flowlife.de finden Sie eine Fülle von Hinweisen sowie Tipps für (Selbst-) Coaching. Nutzen Sie unsere kostenlosen Online-Seminare, wenn Sie Ihr Leben (wieder) selbst in die Hand nehmen wollen – wir zeigen Ihnen den Weg dorthin! Hier können Sie sich für unsere Kurse anmelden!

Lutz Urban Autorenprofil

Der flowlife Gründer ist Trainer für gesunde Höchstleistung in Sport und Wirtschaft. Er ist Deutschlands führender Experte für die praktische Anwendung des FLOW-Prinzips, dem erfolgreichsten Prinzip für ganzheitliche Potenzialentwicklung, das die Wissenschaft kennt. Seine Arbeit basiert auf den Erfahrungen aus über 23 Jahren Tätigkeit als Trainer, Seminarleiter und Coach.

Lutz auf:

Zum Gratis-Online-Kurs

mehr erfahren