Natürliche Mittel gegen Depressionen

Antidepressiva stellen in Kombination mit einer Psychotherapie die bekannteste Behandlungsform von Depressionen dar. Doch es gibt auch weitaus sanftere Möglichkeiten wie natürliche, pflanzliche Mittel gegen Depressionen. Welche das sind, lesen Sie hier auf flowlife.de!

Jetzt Video anschauen!

Raus aus dem Stimmungstief und neue Energie gewinnen! Zum Gratis-Online-Kurs: Jetzt testen

Die Wirkung von Heilpflanzen gegen Depressionen wird von der Schulmedizin weitgehend unterschätzt oder gar belächelt. Üblich ist die Verabreichung von Antidepressiva, die direkt in den Hirnstoffwechsel eingreifen – mehr über deren Wirkung lesen Sie hier. Zahlreiche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Magen-Darm-Problemen, innere Unruhe und Schlaflosigkeit werden von den Betroffenen in Kauf genommen. Dabei gibt es speziell für leichte und mittelschwere Fälle natürliche Mittel gegen Depressionen und Angstzustände, die ergänzend oder sogar anstelle der klassischen medikamentösen Therapie genutzt werden können.

Pflanzliche Mittel im Überblick

Heilpflanzen gelten als altbewährte, seit Jahrtausenden benutzte Hausmittel gegen Depressionen und andere seelische Probleme. Dennoch werden Betroffene nur selten über diese „sanften“ Alternativen informiert. Dazu zählen:

  • Johanniskraut:

Mit seiner stimmungsaufhellenden, beruhigenden und angstlösenden Wirkung zählt es zu den wirksamsten pflanzlichen Antidepressiva. Sein Geheimnis liegt in den Trockenextrakten, die über eine Vielzahl an Inhaltsstoffen wie Hypericin, Flavonoiden, Hyperforin und ätherischen Ölen verfügen – mehr darüber erfahren Sie auf dieser Seite. Zu beachten ist, dass die antidepressive Wirkung nur bei einer hohen Dosis einsetzt – Produkte aus dem Supermarkt oder Internet-Shops sind zu niedrig dosiert. Für eine korrekte Medikation (auch hinsichtlich möglicher Wechselwirkung mit anderen Medikamenten) sollte Johanniskraut stets von einem Arzt verschrieben werden. Seine Wirkung setzt erst nach rund zwei bis drei Wochen ein.

  • Baldrian, Passionsblume, Melisse, Hopfen:

Sie gelten als sanfte, Therapie ergänzende (!) Mittel gegen innere Unruhe und Einschlafprobleme – Baldrianwurzel, Passionsblumenkraut, Melissenblätter und Hopfenzapfen. Am besten wirken sie als Kombination, in Form von (in der Apotheke erhältlichen) Tabletten, Dragees oder Teemischungen. Auch hier ist eine regelmäßige Einnahme von mindestens zwei Wochen für gute Therapieerfolge notwendig.

  • Lavendelöl:

Ob oral eingenommen, in die Haut eingerieben, inhaliert oder als Badeessenz in Kombination mit Melissen- oder Baldrianöl: Lavendelöl wirkt als Ergänzung zur klassischen Therapie beruhigend, Stress befreiend, und lindert die innere Unruhe.

Weitere natürliche Mittel gegen Depressionen

Obwohl die folgenden Mittel keine gleichwertige Alternative zu Antidepressiva (mehr dazu hier) und Psychotherapie darstellen, dienen sie als ideale Ergänzung.

  • Homöopathische Mittel gegen Depressionen – in diesem Artikel erfahren Sie mehr!
  • Falls ein Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren besteht: eine nährstoffreiche Ernährung (unter Rücksprache mit dem Arzt)
  • Lithiumsalze – sie werden speziell im Fall von bipolaren Störungen eingesetzt. Mehr dazu auf dieser Seite.
  • Sport und Ausdauerbewegung wie Radfahren, Laufen und Schwimmen
  • Entspannungstherapie – Therapie begleitend, aber auch zur Prävention von Stress, Burnout und Depressionen gut geeignet. In den Online-Kursen hier auf flowlife.de können Sie die wichtigsten Techniken erlernen – kostenlos und unverbindlich! Hier geht es zur Anmeldung!
Wirken Sie Depressionen mit dem FLOW-Prinzip entgegen. Testen Sie jetzt unverbindlich unsere flowlife ACADEMY:

  •  kostenloser Einstiegskurs
  •  individuelles Lerntempo
  •  zu jeder Zeit, überall verfügbar
  •  über 20 Jahre Erfahrung am Markt
Lutz Urban Autorenprofil

Der flowlife Gründer ist Trainer für gesunde Höchstleistung in Sport und Wirtschaft. Er ist Deutschlands führender Experte für die praktische Anwendung des FLOW-Prinzips, dem erfolgreichsten Prinzip für ganzheitliche Potenzialentwicklung, das die Wissenschaft kennt. Seine Arbeit basiert auf den Erfahrungen aus über 23 Jahren Tätigkeit als Trainer, Seminarleiter und Coach.

Lutz auf:

Zum Gratis-Online-Kurs

mehr erfahren