Was tun bei Halsschmerzen durch Stress?

Chronische Halsschmerzen, doch selbst ein mehrmaliger Gang zum Hals-Nasen-Ohrenarzt ergibt keine Erkrankungs-Anzeichen von Rachen oder Kehlkopf? Vielleicht werden die Halsschmerzen durch Stress verursacht – mehr dazu lesen Sie hier auf flowlife.de!

Jetzt Video anschauen!

So entwickeln Sie Ruhe und Gelassenheit! Zum Gratis-Online-Kurs: Jetzt testen

Wer durch psychischen Stress Halsschmerzen bekommt, steht oft vor dem Problem, dass er aus medizinischer Sicht völlig gesund erscheint. Während sich andere Überlastungsreaktionen wie Herzrhythmusstörungen messen und erfolgreich behandeln lassen, erbringt die Untersuchung von Halsschmerzpatienten häufig keinen pathologischen Befund. Empirisch nachweisbar ist allerdings, dass Menschen, die ständig Halsschmerzen durch Stress haben, vergleichsweise häufig unter Seitenstrangangina oder Kehlkopfentzündungen leiden. Eine erhöhte Anfälligkeit für derartige Infektionen weist darauf hin, dass das Immunsystem nicht mehr optimal funktioniert.

Wie entstehen chronische Halsschmerzen durch Stress?

Wenn weder Verletzungen, noch ein Geschwür oder andere organische Gründe für chronische Schmerzen festzustellen sind, liegt die Vermutung nahe, dass die Halsschmerzen auf Stress zurückgehen. Meistens steht dahinter eine Verspannung der Kehlkopf- und Zungenbeinmuskulatur, die auch das Bindegewebe am Hals und die Zunge selbst betreffen kann. Bei permanenter Kontraktion presst sich die Zunge hinten an den Gaumen, zusätzlich versteift sich die Muskulatur rund um den Kehlkopf. Die Dauerverspannung verursacht eine anhaltende Reizung von Kehlkopf und Rachenraum. Die Anspannung der Halsregion wird mit der Zeit zur automatisierten Stressreaktion. Sie verstärkt die Tendenz, bei Aufregung „die Luft anzuhalten“. Besonders stark unter Atemnot bei Stress haben vor allem Asthmatiker zu leiden.

Mit einfachen Mitteln Stress vermeiden. Wir zeigen Ihnen wie. Testen Sie jetzt unverbindlich unsere flowlife ACADEMY:

  •  kostenloser Einstiegskurs
  •  individuelles Lerntempo
  •  zu jeder Zeit und überall verfügbar
  •  über 20 Jahre Erfahrung am Markt

 

Wie Halsschmerzen durch Stress den Körper belasten

Wer bei Stress unter Halsschmerzen leidet, ist zusätzlich beansprucht und empfänglicher für Infektionen. Latent vorhandene Allergien können dadurch ausgelöst oder verschlimmert werden. Beansprucht Stress den Organismus kontinuierlich, löst die anhaltende Ausschüttung von Stresshormonen auch andere Beschwerden wie akut aufflammende Kreislaufprobleme, Magen-Darm-Beschwerden oder Verspannungen aus. Meistens wird der Hals als eine unserer am meisten beanspruchten Körperregionen sehr früh in Mitleidenschaft gezogen, indem sich neben den äußeren Nackenmuskeln auch die Muskeln im Halsinneren zusammenziehen und verhärten.

Entspannung durch Achtsamkeit fördern

Zur symptomorientierten Behandlung von Halsschmerzen durch Stress zählt unter anderem das Training des Körperbewusstseins: Indem wir unsere Aufmerksamkeit gezielt auf einzelne Muskel- und Sehnenpartien richten, lassen sich Verspannungen erkennen und fokussiert lösen. Gerade für Menschen in Führungspositionen und Spitzenleister ist es wichtig, mit der seelischen Gesundheit verantwortungsvoll umzugehen. Auf flowlife.de lernen Sie, die eigene Leistungsfähigkeit auf gesunde Weise zu erhalten und mit Leichtigkeit zu steigern. Mehr über das FLOW-Prinzip erfahren Sie in unseren kostenlosen Online-Seminarenmelden Sie sich noch heute an!

Lutz Urban Autorenprofil

Der flowlife Gründer ist Trainer für gesunde Höchstleistung in Sport und Wirtschaft. Er ist Deutschlands führender Experte für die praktische Anwendung des FLOW-Prinzips, dem erfolgreichsten Prinzip für ganzheitliche Potenzialentwicklung, das die Wissenschaft kennt. Seine Arbeit basiert auf den Erfahrungen aus über 23 Jahren Tätigkeit als Trainer, Seminarleiter und Coach.

Lutz auf:

Zum Gratis-Online-Kurs

mehr erfahren