Was genau steht hinter der Diagnose „Burnout“?

Ein Burnout frühzeitig zu erkennen ist eine schwierige Angelegenheit, da die Symptome oft nicht eindeutig zugeordnet werden können. Erfahren Sie auf flowlife.de, in welchen Fällen die Diagnose „Burnout“ gestellt wird und welche Gegenmaßnahmen Sie ergreifen sollten!

Jetzt Video anschauen!

Wie Sie Burnout vermeiden können! Zum Gratis-Online-Kurs: Jetzt testen

Was genau bedeutet es, wenn ein Arzt oder Therapeut die Diagnose „Burnout“ stellt? Auf diese Frage kann keine eindeutige Antwort gegeben werden, da die Symptome wie auch der Krankheitsverlauf bei jeder Person anders ausfallen. Dennoch lässt sich ein mögliches Burnout an einigen Anzeichen erkennen.

Typische Symptome eines Burnouts

Folgende Anzeichen treten bei Burnout-Betroffenen besonders häufig auf:

  • Einer anfänglichen Phase von Überaktivität und Rastlosigkeit (meist verbunden mit übermäßigem Arbeiten) folgen chronische Erschöpfung, Energielosigkeit und abnehmende Leistungsfähigkeit.
  • Unzufriedenheit und emotionale Erschöpfung machen sich breit. Hinzu kommen körperliche Beschwerden wie Herz-Kreislauf-Probleme, Magen-Darm-Erkrankungen und Immunschwäche.
  • Lustlosigkeit, Frustration und Reizbarkeit bewirken ein aggressives und zynisches Verhalten gegenüber den Mitmenschen. Oft führt dies auch zum Rückzug aus dem persönlichen sozialen Umfeld.
  • Die Diagnose „Burnout im Endstadium“ ist geprägt von kompletter Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Die damit verbundenen Depressionen und Angstzustände können sogar zum Suizid führen.

 

Wer übrigens vermutet, an einem Burnout zu leiden, kann noch vor dem fachärztlichen Gespräch eine erste Diagnose von Burnout mittels eines Tests machen. Diese Selbsttests sind online verfügbar und je nach Professionalität kostenlos oder gebührenpflichtig. Sie können jedoch kein Gespräch mit einem Fachmann ersetzen!

Wirken Sie noch heute Burnout entgegen. Testen Sie jetzt unverbindlich unsere flowlife ACADEMY:

  •  kostenloser Einstiegskurs
  •  individuelles Lerntempo
  •  zu jeder Zeit und überall verfügbar
  •  über 20 Jahre Erfahrung am Markt

 

Was ist im Falle einer Burnout-Diagnose zu tun?

Wird die Diagnose „Burnout“ gestellt, sollten Betroffene so schnell wie möglich professionelle Hilfe aufsuchen und sich behandeln lassen. Mögliche Anlaufstellen sind spezialisierte Therapeuten und Ärzte, Fachkliniken oder Coaches. Wichtig ist, dass sämtliche bewusste wie unbewusste Faktoren und Ursachen für das Burnout analysiert und in weiterer Folge aufgearbeitet werden. Bewährte Strategien der Entspannung, des Stressmanagements und der mentalen Kräftigung unterstützen die Betroffenen dabei, die auftretenden Symptome dauerhaft in Griff zu bekommen. flowlife bietet professionelle Seminare zur Burnout-Soforthilfe online an! Testen Sie diese kostenlos, indem Sie sich auf unserem Portal anmelden!

Lutz Urban Autorenprofil

Der flowlife Gründer ist Trainer für gesunde Höchstleistung in Sport und Wirtschaft. Er ist Deutschlands führender Experte für die praktische Anwendung des FLOW-Prinzips, dem erfolgreichsten Prinzip für ganzheitliche Potenzialentwicklung, das die Wissenschaft kennt. Seine Arbeit basiert auf den Erfahrungen aus über 23 Jahren Tätigkeit als Trainer, Seminarleiter und Coach.

Lutz auf:

Zum Gratis-Online-Kurs

mehr erfahren